Read More
Die Onlinewelt der Produkttest`s
Ich teste Sie & Sie testen Mich

Herzlich Willkommen

Mein Berufsleben

Hier werde ich euch mal einen kleinen Einblick in mein Berufsleben geben!!

Es fing natürlich alles erstmal mit der Schule an. Die anfangs jeder nicht mag :)

Ich bin auch ehrlich. Ich habe die Schule damals auch nicht ernst genommen. (Leider)

Ich habe nur einen Hauptschulabschluss, weil ich einfach nicht verstanden habe, was es bedeutet, gut in der Schule zu sein.

Ich habe danach eine Ausbildung zur Verkäuferin gemacht!  

2 Jahre lang.

In dieser Ausbildung habe ich einfach gemerkt, dass Verkäuferin nicht das ist, was ich je werden wollte.

Leider war ich mir auch in dem Moment nicht ganz einig was ich überhaupt werden wollte.

Früher hieß es für mich Erzieherin zu werden, aber mir wurde immer gesagt:

Mit dein Hauptschulabschluss wirst du das nicht machen können.

Nun habe ich mich belesen über viele Berufe und mir haben auch einige gefallen:

Zahnarzthelferin, Papiertechnologe, Tierpfleger, Tierarzthelfer, Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Molkereifachfrau und Brauer/Mälzer …..!!!!

Für diese ganzen Berufe habe ich mich auch beworben und habe auch Probe-Arbeit absolviert.

Doch einiges war einfach nicht mein Fall oder ich habe Absagen bekommen.

Da ich dann auch als Verkäuferin nicht mehr arbeiten konnte, habe ich dann einen Mini-Job in einer Sozialeinrichtung genommen , die mich dann in ein Kindergarten vermittelt hat, weil ich einfach ein Eindruck des Berufes “Erzieher” haben wollte.

Gesagt. Getan. *freu*

In dieser Sozialeinrichtung ist mir klar geworden, dass ich Erzieher ein toller Beruf ist.

Ich habe mich erkundigt über die ganzen sozialen Träger, ob es irgendeine Möglichkeit für mich gibt, das noch zu schaffen. Und mir wurde Hoffnung gemacht.

Ich musste als Hauptschüler erst den Sozialassistent erlernen ( 3 Jahre ) und den Realschulabschluss gleichzeitig erreichen (mit 3.0) um dann die Ausbildung zur Erzieherin ( 3 Jahre ) zu machen.

Ich habe nicht lange überlegt und mich an allen möglichen Schulen beworben. Es waren um die 25 Bewerbungen und von diesen Bewerbungen habe ich knapp 15 Zusagen bekommen. Darunter eine aus Großenhain.

P.S.: Ich konnte mich nicht in Dresden bewerben, da diese Schule keine Hauptschüler nimmt.

Ich habe nicht gezögert und habe die Zusage aus Großenhain angenommen und habe nun 3 Jahre da gelernt.

Jedoch war dies kurz vor der Prüfung aus bestimmten Gründen beendet, was sehr schade ist, aber ich lass den Kopf nicht hängen.

Mein Sprichwort:    “DER WEG IST DAS ZIEL”  !!!!

Ich will damit eigentlich sagen, das ich damals faul war und nun doch mein Ziel erreichen will!

Ich kann mich auch mittlerweile nicht beklagen. Mein Durchschnitt stand in dieser Ausbildung auf 1,4 und damit bin ich echt sehr zufrieden.

Dann habe ich mich für die Selbständigkeit entschieden in der Reinigung und war 1,75 Jahre dabei.

Ich hatte meine festen Kunden und sogar Empfehlungen von Kunden. Jedoch konnte ich auch dies nicht weiter machen. Aus privaten, sowie gesundheitlichen Gründen.

Nun heißt es wieder einen neuen Weg finden und neue Ziele setzen. Dies tue ich natürlich sofort.
Ich habe mir ein Praktikum gesucht in dem Beeich Mediengestaltung. Eine Art Praktikum und Minijob in einem.
Ich möchte diesen Beruf gerne dieses Jahr noch beginnen. Noch steht aber nix fest. Ich werde hier natürlich alles aktualisieren.
Wie erwähnt mache ich ein Praktikum in einer Agentur und dort bin ich für den Content zuständig.
Content bedeutet: Texte schreiben!
In meiner privaten Zeit beschäftige ich mich noch mit dem programmieren. (HTML, CSS, PHP)
Ich hoffe sehr, dass ich die Chance habe, diesen Beruf aus zu üben, denn es macht mir jetzt schon sehr viel Spaß.
Habt Ihr Fragen? Dann einfach schnell ein Kommentar drunter und ich beantworte euch diese:)

 Ich hoffe mein Einblick hat euch gefallen !

3 thoughts on “Mein Berufsleben”

  • Der Bericht ist echt gut geschrieben:-)
    Mir ging es damals fast genauso…
    vielleicht rüttelt der Bericht noch ein paar leute wach, was die schule angeht:-)

  • Vielen Dank für den kleinen Einblick…
    Als ich mich entscheiden musste – gab es noch nicht viel…
    Arzthelferin oder Verkäuferin… Zu gerne hätte ich etwas mit Computern gemacht… aber damals gab es das Wort IT-… nichmal. *g*

    So bin ich also zur Verkäuferin geworden und komme dort nach 11 Jahren nicht mehr raus… *g*

    Es freut mich zu hören, das du die Möglichkeit hattest zu wählen und das für dich richtige gefunden hast… Bleib auf dem Weg ♥

  • Vielen Dank für den Einblick
    Ist schön zu lesen
    Lg Margit

  • Hinterlasse einen Kommentar zu margit Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *